Schlafen Sie gut: Tipps für besseren Schlaf
"Besser schlafen"- Tipps
Sie sind oft unkonzentriert und fühlen sich schlapp oder unausgeglichen? Dann haben Sie wahrscheinlich schlecht geschlafen. Daran sollten Sie unbedingt etwas ändern. Denn guter Schlaf ist eine der wichtigsten Voraussetzung, um den Alltag zu meistern und immer mit einem Lächeln durchs Leben zu gehen. Nur, wer sich in der Nacht wirklich erholen kann, ist am Tage leistungsfähig und gut drauf und damit insgesamt gesünder. Schaffen Sie jetzt gemeinsam mit Ihrem GARANT Gutes Schlafen Partner die Voraussetzungen für besseren Schlaf. Wir haben einige wertvolle Tipps und Tricks für Sie zusammengestellt.
Für „reinen“ Schlaf: Achten Sie auf eine konsequente Schlafhygiene!
Ein wichtiger Punkt, wenn es um guten Schlaf geht, ist die so genannte Schlafhygiene. Diese beschreibt unterschiedliche Maßnahmen, die den Schlaf „rein“ halten und ihn so fördern. Hier einige Tipps:

1. Mal früh, mal spät schadet dem Schlaf. Gehen Sie darum am besten immer zur gleichen Zeit ins Bett und stehen Sie morgens ebenfalls etwa zur gleichen Zeit auf. (Ja, auch an den Wochenenden!)

2. Essen Sie abends nicht zu viel oder zu schwer. Die letzte Mahlzeit sollten Sie mindestens drei Stunden vor dem Schlafengehen zu sich nehmen.

3. Wenn Sie einen Mittagsschlaf machen, begrenzen Sie diesen auf maximal eine halbe Stunde. Sonst laufen Sie Gefahr, abends nicht mehr müde genug zu sein.

4. Sport putscht den Körper auf. Versuchen Sie darum, sich nach 18 Uhr nicht mehr „auszupowern“.
Die Schlafumgebung- wichtiger, als Sie vielleicht denken!

Wer sich wohlfühlt, schläft besser ein. Darum ist es entscheidend, aus dem Schlafzimmer einen Ort zu machen, an dem Sie sich gerne aufhalten. Nur so freuen Sie sich jeden Abend wieder aufs Zubettgehen.

Das Schlafzimmer ist kein Arbeitszimmer

Halten Sie Ihr Schlafzimmer frei von Arbeit und Aufgaben. Achten Sie auf Ordnung, um nachts nicht das Gefühl zu haben, doch eigentlich noch aufräumen zu müssen.

Stellen Sie Ihren Schreibtisch in einen anderen Raum. Die Nacht ist dazu da, sich vom Arbeitsalltag zu erholen und nicht, um sich im wahrsten Sinne des Wortes schlafraubende Gedanken zu machen.

Düfte für einen erholsamen Schlaf

Viele Menschen reagieren sehr positiv auf bestimmte Düfte. Wenn Sie öfter nicht gut schlafen, versuchen Sie es einfach mal mit ätherischen Ölen. Rosen-, Eukalyptus- und Lavendelöl wirken beruhigend und können Ihnen helfen, schneller erholsamen Schlaf zu finden.

Das A und O – die richtige Schlafausstattung

Auch die Einrichtung Ihres Schlafzimmers kann großen Einfluss haben. Das wichtigste Möbelstück im Schlafzimmer ist natürlich das Bett inklusive Matratze. Bei der Auswahl eines neuen Schlafsystems sollten Sie sich darum auf jeden Fall ausreichend Zeit nehmen und keine überstürzten Entscheidungen treffen. Suchen Sie sich ein Bett aus, das Ihnen wirklich gefällt. Hier Kompromisse einzugehen werden Sie jede Nacht bereuen.
Noch mehr gilt dies selbstverständlich für die Matratze. Von Federkern über Latex oder Kaltschaum: Es gibt zahlreiche unterschiedliche Arten, Qualitäten und Härtegrade. Welche Matratze für Sie die Beste ist, finden Sie ganz einfach selbst raus: beim Probeliegen bei Ihren Bettenfachhändler. Testen Sie so lange verschiedene Modelle, bis Sie auf dem einen liegen, auf dem Sie am liebsten gleich einschlafen würden.

Besuchen Sie jetzt Ihren GARANT Gutes Schlafen Partner und lassen Sie sich von unseren Experten beraten.