DER ESSTISCH
IST DER MITTELPUNKT JEDER WOHNUNG
Ein Esstisch ist mehr als ein Möbelstück. Es ist der Dreh- und Angelpunkt für das Leben der Familie, die Kommunikationszentrale für den Alltag. Hier wird zusammen gegessen, hier werden Gesellschaftsspiele gespielt, große Pläne geschmiedet, Hausaufgaben gemacht, Briefe geschrieben und Flugzeuge aus Papier gebastelt. An besonderen Tagen wird der Esstisch zum repräsentativen Vorzeigeobjekt: Er wird für Gäste festlich geschmückt und dient als Ort des stilvollen Zusammenseins. Das alles sollten Sie bedenken, wenn Sie sich einen neuen Tisch kaufen möchten. Denn Sie kaufen nicht nur einen Tisch, sondern eine Basisstation für das Leben der Familie.
Wie viele Personen?
Vor dem Kauf sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wie viele Personen jeden Tag daran sitzen sollen und wie viele Gäste Sie im Schnitt zu Ihren Festen einladen. Nicht nur bei einer kleinen Wohnung macht ein ausziehbarer Tisch Sinn, denn so nimmt der Esstisch nicht das halbe Zimmer ein – und bietet bei Bedarf doch genügend Personen Platz. Natürlich braucht auch der Esstisch selbst Platz: Damit Ihre Gäste nicht beengt sitzen müssen, addieren Sie zum Tischmaß die Tiefe des Stuhls und geben noch einmal 30 cm drauf. Damit sollte jeder ausreichend Bewegungsfreiheit zum Aufstehen haben.
Welche Größe?
Bei Ihren Planungen sollten Sie davon ausgehen, dass jeder Essplatz optimalerweise etwa 60 cm breit und etwa 40 cm tief ist. Schüsseln und Töpfe in der Mitte des Tisches brauchen noch einmal mindestens 20 cm Platz. Der Tisch sollte eine Höhe von etwa 76 cm (gemessen an der Tischoberkante) nicht unterschreiten, denn die meisten Stühle haben eine Sitzhöhe von 46 cm – und ein Abstand von 30 cm zwischen der Sitzhöhe und der Tisch-Oberkante gilt als ideal. Vor dem Kauf sollten Sie auf jeden Fall bereits vorhandene Stühle ausmessen – vor allem, wenn Sie Stühle mit Lehnen haben.
Welche Form?
Es gibt runde, ovale, rechteckige und quadratische Esstische.
Alle diese Formen haben ihre Vorteile: An runden Esstischen finden viele Personen Platz, und alle können sich beim Reden direkt ansehen. Allerdings sollte der Tisch nicht zu ausladend sein, weil sonst der Abstand zwischen sich gegenüber sitzenden Personen zu groß wird. Rechteckige Esstische nutzen die Ecken und Raumnischen des Zimmers besonders effektiv aus und bieten vielen Personen Platz. Quadratische Esstische wirken zwar wuchtiger als rechteckige Tische, aber sie sind dennoch für kleine Familien ideal.
Welches Material?
Abgesehen von der Form und den Maßen ist das Material des Tisches ein weiteres, wichtiges Kriterium beim Kauf. Schließlich entscheidet auch das Material darüber, wie der Tisch im Zimmer wirkt und wahrgenommen wird – ob edel, rustikal oder puristisch. Nicht weiter verwunderlich ist, dass Esstische aus massiven Hölzern am beliebtesten sind, schaffen Sie im Raum doch ein behagliches und warmes Ambiente. Ganz anders Metall, Naturstein oder Glas – sie wirken meist kühler und distanzierter, je nach Gestaltung oft auch designiger und kunstvoller.

Tipp: Die Holztische, die Sie in den Ausstellungen von (guten) Möbelhäusern sehen, sind meist Musterexemplare, die Sie auch in anderen Ausführungen bekommen können – im Gegenteil zu Tischen aus Glas. Also einfach mal nachfragen, ob es beispielsweise den Tisch aus Kernbuche auch in einer Eichenoptik gibt – oder mit anderen Maßen, vielleicht auch einer Auszugsfunktion zum Verlängern. Die meisten Hersteller bieten unterschiedliche Varianten an.
Entdecken Sie auf moebelwelten.de neben Tipps zum perfekten Esstisch auch folgende Einrichtungsideen: