Eine Matratze für Alle?
Eine Matratze, egal wie groß Sie sind, wie viel Sie wiegen, ob Sie Mann oder Frau sind – diese Versprechen geistern derzeit durch die Werbung. Aber kann eine Matratze wirklich für alle die optimale Liegeposition fördern?

Wie schlafen Sie denn eigentlich?
Auf dem Bauch, auf dem Rücken, auf der Seite – es gibt viele mögliche Schlafpositionen und alle erfordern eine andere Unterstützung des Körpers. Aber auch unterschiedliche Körperformen benötigen in bestimmten Körperzonen unterschiedliche Unterstützung bzw. Entlastung von Matratze und Lattenrost. Hinzu kommt, dass Sie mit unterschiedlichen Körpergewichten auch unterschiedliche Härtegrade bei der Matratzenwahl beachten sollten.

Eine Matratze für jeden – so einfach geht es also nicht. Zumindest nicht, wenn man seinen Körper bestmöglich unterstützen möchte. Das findet auch Bernd Kladny, Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie: "Die Menschen sind sehr individuell und unterschiedlich, deswegen ist es immer problematisch, eine Standardlösung zu haben. […] Vielmehr hänge [es] von jedem Menschen ganz individuell ab, welche Matratze sich für ihn am besten eignet. Wichtig dabei sei, dass der Druck gleichmäßig verteilt und die Wirbelsäulenform gestützt werde“.*

Auch die Stiftung Warentest hat sich mit den sogenannten „One-fits-all“-Matratzen beschäftigt und kam zu einem ähnlichen Schluss. Selbst der Testsieger ist nicht für „Große mit Bauch sowie große, schrankförmige Seitenschläfer“ geeignet. **

Für viele ist sicherlich der Preis und die Bequemlichkeit (im Internet mal eben eine Matratze bestellen) der ausschlaggebende Faktor. Der Preis braucht hier aber gar kein Argument sein, denn auch im Fachgeschäft muss es nicht immer den Porsche unter den Matratzen sein.

Fazit:
Die Werbeversprechen hören sich klasse an, sind aber dennoch eben nur das – Werbung.
Denn nicht jede Matratze ist für jeden Menschen geeignet. Es gibt schwere und leichte Menschen, Frierer und Schwitzer, Menschen mit unterschiedlicher Körperform und mit unterschiedlichen Problemen. Die Matratze wirkt sich insbesondere auf die Liegeeigenschaften aus. Sie gleicht die Konturen des Körperbaus aus, und muss daher individuell ausgesucht werden. Lassen Sie sich daher im Fachgeschäft beraten. Denn die falsche Matratze kann ganz schnell zum Alptraum werden.

* http://dradiowissen.de/beitrag/one-fit-all-matratzen-orthopaede-raet-davon-ab
** Stiftung Warentest (09/2016): Böses Erwachen, In: Stiftung Warentest, Nr.9/16, 01.09.2016, S. 66 ff.