Neff Free Induction Kochfeld | moebelwelten.de
NEFF Free Induction Kochfeld
Eine Neuentwicklung beim Kochen mit Induktion: die FreeInduction. Werden Topf oder Pfanne aufgestellt, erkennt das Gerät automatisch den durch das Kochgeschirr belegten Verbund an Induktoren und stellt diese Einheit auf dem hochauflösenden Touch-TFT-Display grafisch dar: 48 einzelne Induktoren wurden unter der Glasplatte eingebaut und ermöglichen eine durchgängig nutzbare Oberfläche.
Hausgeräte der neuesten Generation machen mit zahlreichen innovativen Funktionen und ihrem edlen Design das Leben nicht nur einfacher und schöner, sondern schonen meist auch die Umwelt durch ihren geringeren Strom- und Wasserverbrauch. Ein Streifzug durch einige der wichtigsten Neuheiten führender Hersteller zeigt, wie wir in Zukunft kochen und leben.

Beispiel Induktionsfeld: NEFF steht für Kochleidenschaft, Kreativität und unbegrenzte Möglichkeiten in der Küche. Mit seinem neuen Kochfeld „FreeInduction“ schickt sich der Hersteller aus dem badischen Bretten jetzt an, das Kochen „neu zu erfinden“: Das Kochfeld präsentiert sich als eine einzige große, frei nutzbare Kochzone, die eine maximale Flexibilität hinsichtlich Größe, Form und Positionierung des Kochgeschirrs erlaubt sowie ein Höchstmaß an Komfort in der Bedienung ermöglicht.

Design trifft auf Hightech: Die einheitlich dezent gerasterte FreeInduction-Glaskeramik präsentiert sich als Design von höchster Schlichtheit und Eleganz. Doch darunter verbirgt sich ein Wunderwerk modernster Technik: Insgesamt 48 einzelne Induktoren unter der Glasplatte bieten dem Koch eine durchgängig nutzbare Oberfläche. Das Feld erkennt an den Umrissen von Topf oder Pfanne automatisch den durch das Kochgeschirr belegten Verbund an Induktoren. Über ein hochauflösendes Touch-TFT-Display wird diese Einheit grafisch dargestellt. Per Fingerdruck lässt sich der jeweilige Bereich anwählen und mit der gewünschten Temperatur erhitzen. Erkannt werden bis zu vier Kochgeschirre, die mit der jeweiligen maximalen Leistung versorgt werden können.
Beispiel Dunstabzugshauben: Auch bei der Entwicklung von Wandessen bzw. Abzugshauben hat NEFF neue Maßstäbe gesetzt. Unter dem Namen AirDeluxe aktuell stellt NEFF eine neue Premium-Wandesse vor, die ein Höchstmaß an technischer Leistung mit purer Design-Perfektion zu einem Produkt für höchste Ansprüche im Arbeitsraum Küche verbindet. Der elegante Kubus besteht aus hochwertigem Edelstahl. Er hebt sich ab von einem schwarz glänzenden, mit Edelstahl umrahmten, facettierten Glaspaneel. Die Wandesse schwebt – ergonomisch wertvoll, weil kopffern – hoch über dem Kochfeld. Das EmotionLight ist als Extra erhältlich und bringt zusätzlich eine sinnliche Dimension in die Küche. Neben dem Design beeindruckt die AirDeluxe Wandesse mit modernster Technik: Das Dual CleanAir Umluftmodul mit zwei Filtereinheiten schafft viel reine Luft mit wenig Aufwand. Dank seiner vergrößerten Filteroberfläche und hoher Umwälzleistung reduziert es 98 Prozent der Kochgerüche und wandelt sie in klare Luft um.
Miele M Touch | moebelwelten.de
Miele M Touch
Das Smartphone erobert die Küche: "M Touch" ist ein für Küchengeräte weltexklusives Bedienkonzept von Miele und serienmäßiger Bestandteil der neuen Geräte-Generation 6000, die auf der LivingKitchen 2013 Weltpremiere feierte. Das Unternehmen hat den ersten Backofen entwickelt, der sich wie ein Smartphone bedienen lässt: „M Touch“, ein hochauflösendes Touch-Display.
Beispiel Backofen: Das Smartphone erobert die Küche – zumindest beim Gütersloher Gerätehersteller Miele. Das Unternehmen hat den ersten Backofen entwickelt, der sich wie ein Smartphone bedienen lässt: „M Touch“ heißt das neue Bedienkonzept, ein hochauflösendes Touch-Display, wie es der Handynutzer von seinen Smartphones und Tablet PCs kennt. Das weltweit einmalige Bedienkonzept für Küchengeräte ist serienmäßiger Bestandteil der Spitzenklasse-Geräte der neuen Generation 6000. Vertriebschef Christian Gerwens nennt M Touch „das ambitionierteste Entwicklungs- und Markteinführungsprojekt in der Geschichte des Unternehmens“. Die Geräte gibt es in zwei komplett neuen Designlinien sowie vier Farbwelten.

Beispiel Herde und Backöfen: Auch hier punktet Miele bei seinen neuen Modellen der Generation 6000 mit der Kombination aus bestechendem Design und innovativen Bedienkonzepten. Ein Beispiel ist die sogenannte Pyrolyse, bei der Fettspritzer und Rückstände im Garraum bei hohen Temperaturen zu Asche verbrennen: Reinigungsarbeiten werden auf ein Minimum reduziert. Für seine Pyrolysemodelle hat Miele jetzt neues „PyroFit“-Zubehör entwickelt, bei dem Aufnahmegitter, Combirost und FlexiClip-Vollauszüge vor der Reinigung nicht mehr aus dem Ofen entfernt werden müssen, sondern einfach darin bleiben können.
Gleichzeitig erleichtern die neuen Herde und Backöfen das Anwendungsspektrum für das „Klimagaren“: Beliebt sind vor allem Geräte, die mit Feuchtigkeitsunterstützung arbeiten: Dadurch geht Teig besser auf, Brot bekommt eine knusprige Kruste und auch ein Braten wird besonders kross. Eine weitere intelligente Option: Manuell ausgelöste Dampfstöße lassen sich auf Wunsch zeitlich programmieren.
Auch die neue Trendfarbe Grau setzt sich durch: Sowohl Garraum als auch Backbleche kommen in „Anthrazit“ daher – dem künftigen Miele-Standard für alle emaillierten Oberflächen im Garraum.
AEG Kochfeld PureHob | moebelwelten.de
AEG-Electrolux Kochfeld PureHob
Der PureHob von AEG-Electrolux ist ein Induktionskochfeld und damit auf dem neuesten Stand, denn: Induktionskochen ist die momentan fortschrittlichste Kochtechnologie. Sie liefert exakte und leicht zu kontrollierende Temperaturen, weil: Nicht der Herd, sondern Pfanne oder Topf werden erhitzt. Die Ansteuerung der gewünschten Einstellungen erfolgt präzise per Fingertipp über das DirectTouch-System.
Beispiel Dunstabzugshauben: Die zahlreichen neuen Modelle von AEG sorgen für frische Luft im Kochbereich und setzen zugleich optische Akzente durch ihr edles Design und die Wahl hochwertiger Materialien wie Glas und Edelstahl. Dimmbare LEDs und Halogenleuchten schaffen optimale Lichtverhältnisse. Auch der geringe Energieverbrauch und die auf ein Minimum von nur 35 Dezibel reduzierte Geräuschkulisse, die Unterhaltungen während des Kochens problemlos ermöglichen, sind starke Argumente für die Anschaffung. Das Modell DD9996B wurde außerdem mit einem neuen hochleistungsfähigen Inverter-Motor ausgestattet.
AEG Sous Vide Multi-Dampfgarer | moebelwelten.de
AEG Sous Vide Multi-Dampfgarer
Der ProCombi Sous Vide Multi-Dampfgarer von AEG bietet alles in Einem: Kochen, Backen, Grillen, Dampfgaren und Sous Vide Garen, d.h. unter Vakuum. Bei dieser Garmethode bleiben Geschmack, Nährstoffe und Vitamine besser erhalten. Die einzelnen Zutaten werden zuerst in Plastikbeuteln vakuumiert und anschließend bei vergleichsweise niedrigen Temperaturen von bis zu 80 Grad schonend gegart.
Beispiel AEG Backofen AutoSense: Neueste Technik macht dieses Gerät in jeder Küche zum Ereignis – einfach, weil jedes Gericht automatisch perfekt gelingt. Der Multifunktionsofen mit Ringheizkörper ist der bisher einzige Backofen, der automatisch die richtige Beheizungsart, -temperatur und Garzeit einstellt und auf Knopfdruck erkennt, wann ein Gericht fertig ist. Der Koch entscheidet, welches Gericht serviert werden soll, der AEG AutoSense macht den Rest. Ob Sonntagsbraten, Fischgerichte oder ein Apfelstrudel – jedes Rezept gelingt ohne Prüfen und Nachjustieren der Einstellungen. So können im extragroßen 74 Liter XXL Garraum automatisch fünf Speisekategorien parallel gekocht werden. Das Gerät ist zudem besonders energieeffizient und reinigt sich selbst.
Beispiel Dampfgarer: Ein Multitalent ist der AEG ProCombi Sous Vide Multi-Dampfgarer BS9354151M: Kochen, Backen, Grillen und Dampfgaren ist möglich in nur einem einzigen Gerät. Der französische Begriff „Sous Vide“ steht für „Unter Vakuum“ – eine Garmethode, bei der Geschmack, Nährstoffe und Vitamine noch besser erhalten bleiben. Das macht das Gerät zu einem Must-have für alle Hobbyköche, die neben viel Geschmack vor allem auf ihre Linie und Gesundheit achten.

Bei der Zubereitung nach der Sous-Vide-Methode werden die Zutaten für ein Gericht zuerst in Plastikbeuteln vakuumiert und dann bei relativ niedrigen Temperaturen von bis zu 80 Grad über einen längeren Zeitraum schonend gegart. Nichts kann anbrennen, übergaren oder austrocknen, wichtige Vitamine, Nährstoffe und Aromen bleiben erhalten.
Entdecken Sie auf moebelwelten.de neben den neuen Hausgeräten und Küchenhelfern auch folgende Einrichtungsideen: