Hochwertige Bettgestelle aus massivem Holz

Lassen Herzen höherschlagen
Wer sein Wohnambiente nachhaltig aufwerten möchte, setzt auf zeitgemäß gestaltete Möbel aus massivem Holz. Sie verleihen jedem Interieur mit ihren warmen Farbtönen auf natürliche Weise Charme und Lebendigkeit. Das gilt selbstverständlich auch für Schlafzimmer – und damit auch für Bettgestelle.
Zurück zu den Wurzeln

Die Zeiten, in denen lackierte, industriell und in größeren Stückzahlen produzierte Möbel in waren, sind vorbei: Immer mehr Möbeldesigner finden zurück zu dem natürlichen Rohstoff, aus dem seit Jahrhunderten robuste und langlebige Möbel gefertigt werden: Holz. Heute sind Möbel gefragt, denen man aufgrund ihrer unnachahmlichen Struktur, ihrer gut sichtbaren Maserung sowie der individuellen Farbe des verwendeten Holzes ihre Ursprünglichkeit auf den ersten Blick ansieht.

Der feine Unterschied


Auch der Geruch von Möbeln aus Massivholz unterscheidet sich vom Geruch anderer Möbel. Ein weiterer differenzierender Aspekt besteht darin, dass Massivholzmöbel mit viel Liebe zum Detail gefertigt werden – entweder als Unikat oder in kleinen Stückzahlen. So sind sie nicht nur in optischer Hinsicht ein einzigartiger oder seltener Blickfang, sondern begeistern ebenso durch ihre Material- und handwerkliche Verarbeitungsqualität.

Bild: Hasena
Bild: Hasena
So liegt man goldrichtig

Eine individuell auf den Verlauf der Wirbelsäule abgestimmte Matratze, die dazu passende Unterführung - beides in einem ästhetisch designten Bettgestell aus Massivholz untergebracht: Schon hat man die besten Voraussetzungen für einen gesunden und erholsamen Schlaf. Und sorgt für einen echten Hingucker im heimischen Schlafzimmer. Voll im Trend bei Bettgestellen liegen Systemlösungen, bei denen man Höhe, Breite, Länge, Farbausführung, Fußvariante, Kopfteile und Wandpaneele individuell kombinieren kann. Und mit einem umfangreichen Zubehörprogramm ausgestattet sind. Als Rohstoff im Möbelbau – also nicht nur bei Bettgestellen – ist die gute, alte Eiche zur Zeit der Renner. Vor allem dann, wenn das Holz naturbelassen bleibt, so dass man Äste und Risse deutlich erkennen kann.

Fazit:

Wer Wert auf einen gesunden Schlaf legt, sollte auf eine möglichst individuell auf den Verlauf der Wirbelsäule angepasste Matratze sowie eine hochwertige Unterfederung achten – und seinem Schlafsystem auch einen ästhetischen Rahmen geben. Dies sollte heutzutage kein Problem darstellen, denn das Angebot an Bettgestellen ist ebenso ansprechend wie breit gefächert. Wir empfehlen: Lassen Sie sich am besten im Fachhandel beraten.