DAS NEUE STATUSSYMBOL
Wenn es um den Kauf einer neuen Küche geht, entscheidet sich die Generation 50+ immer öfter für die Premium-Variante und die neuesten Hausgeräte. Gefragt sind offene Wohnküchen mit edlen Oberflächen und raffinierten Insellösungen. Die Küche ist schließlich nicht nur zum Kochen da.
Trend zur Nobelküche
Man muss vielleicht nicht so weit gehen wie WELT-Autor Carsten Dierig, der Küchen in einem Artikel als „des Deutschen neuer Porsche“ bezeichnet hat. Aber ganz Unrecht hat er natürlich nicht, wenn man sich die Zahlen ansieht: Laut einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zur Küchenmöbelmesse Living Kitchen 2015 in Köln geben die Bundesbürger für eine neue Küche im Schnitt 6281 Euro aus – das sind 800 Euro mehr als noch vor vier Jahren. Viele solvente Dritteinrichter der Generation 50+ investieren lieber in ihren Wohnraum, statt ihr Geld auf der Bank verhungern zu lassen. Langfristig gehen die Forscher davon aus, dass der durchschnittliche Preis einer Küche die 10.000-Euro-Marke überschreiten wird.

Evolution in der Küche

Natürlich gibt es günstigere Küchen, aber die sind bei Männern und Frauen ab 50 nicht so gefragt. Ab einem gewissen Alter möchte man sich eben "etwas Richtiges" gönnen: Für die meisten ist das eine zeitlos designte, großzügig geplante Wohnküche, in der man viel Zeit mit dem Partner und Freunden verbringen möchte. Idealerweise mit einer freistehenden Kochinsel, die viel Bewegungsfreiheit für die Köche und ausreichend Stauraum für das Geschirr bietet. Nicht zuletzt stehen technisch innovative Backöfen mit Touch-Display und einer Vielzahl an Komfort-Funktionen, Glaskeramik-Kochfelder oder Dunstabzugshauben ganz oben auf der Wunschliste.
GARANT COLLECTION MORE UN 15 | klassische Küche | moebelwelten.de
Wer gerne mit Freuden kocht, braucht Besteck-Einsätze mit maximalem Überblick.
Highboard mit Backofen.
Eine zeitlos schöne Kombi: Fronten in Lichtgrau – mit erfrischenden Farbakzenten im Farbton Kiwi.
Viele Lacke für mehr Möglilchkeiten
Auch bei den Lackoberflächen von Küchen hat sich in den letzten Jahren enorm viel getan. Die Hersteller bieten inzwischen eine Vielzahl an Farben und Farbvariationen an, damit Sie bei der Planung möglichst flexibel sind. Besonders beliebt sind derzeit hochglänzende Lackflächen, die mit ihren raffinierten Reflexionen und Lichtspiegelungen besonders edel und repräsentativ wirken. In Kombination mit Metallic-Effektlacken entsteht fast schon eine dreidimensionale Optik.

Unaufdringliche Wohnlichkeit
Küchen im klassischen Stil zeichnen sich dadurch aus, dass sie trotz aller innovativen Komponenten eine elegante, gefällige Wohnlichkeit vermitteln. Wer sich für eine zeitlos-klassische Küche entscheidet, bevorzugt eher zurückhaltende Farben und setzt auffällige Farben nur als Farbakzenten ein. Hochglanz-Oberflächen gewinnen in Kombination mit traditionellen Optiken (wie Holz) einen zeitlosen, unvergänglichen Charme.
GARANT COLLECTION MORE ST 60 | klassische Küche | moebelwelten.de
Ein reizvoller Kontrast: Sägeraue, rustikale Eichen-Optik trifft auf Fronten in Carbon metallic, die hochglänzend lackiert sind .
Gemeinsam mit dem Partner viel Zeit in der Küche verbringen – das macht einfach glücklich.
GARANT COLLECTION MORE UN 15 Detail | klassische Küche | moebelwelten.de
Mehr Infos zu den gezeigten Küchen unter www.garant-collection-küche.de