Armaturen sorgen für einen schicken Touch im Bad
Kleiner Aufwand, toller Effekt:
Sie sind eine vermeintliche Kleinigkeit im Badezimmer: Armaturen. Aber ihr Aussehen trägt entscheidend zur Wirkung der gesamten Einrichtung bei. Aktuell rücken Varianten mit nur einem Hebel wieder in den Fokus: Sie wirken nun schlanker und eleganter als zuvor. Und neue Farben werden ausprobiert.
Designer und Hersteller sind sich einig: der Trend der kontinuierlichen Aufhebung der Grenzen im Wohnbereich wird immer weiter voranschreiten. Verschmolzen zunächst nur Koch- und Essbereich miteinander, wurde schon bald das Wohnzimmer mit in den offenen Wohnraum integriert. Nun erleben wir die logische Fortentwicklung: Die deutschen Badezimmer werden zum "Wohnzimmer" – im wahrsten Sinne des Wortes.

Der neue Trend: Badezimmer “en Suite”
So entsteht ein neuer Wohnraum, der die verbliebenen Privatsphären der Wohnung vereint. Das Leben Zuhause soll so schön, entspannend und angenehm sein, wie in einem erstklassigen modernen Hotel.

Diesem neuen Anspruch kommen auch die Badhersteller nach. Waren die Bäder in früheren Zeiten eher schlicht und einfach gehalten, haben zeitloses Design und eine hohe Qualität Einzug in die modernen Badezimmer gehalten. Vor allem im Bereich der Badarmaturen kann man diesen Wandel bemerken. Sie sind die neuen Accessoires im Badezimmer und Inbegriff einer neuen Ästhetik. Einfache Formen treffen auf einen hochwertigen Materialmix. Durch klare Proportionen, Materialkontraste und neue Farben entwickelt sich zwischen Form- und Farbwelt ein lebendiges Spannungsverhältnis. Besonders die Einheitlichkeit der einzelnen Kollektionen sorgt für eine hochwertige Atmosphäre im Bad.

Duscharmaturen: Kraftvoller Frischekick
Darauf freut man sich jeden Tag: Duschbrausen gibt es heute in vielfältiger Ausführung. Die Angebote an Duschsystemen sowie Kopf- und Handbrausen sind so groß, so dass sich jeder seine Wunschausstattung individuell zusammenstellen kann. Gemein haben alle Modelle, dass sie mit einem vollen, weichen Strahl für ein optimales Duscherlebnis sorgen wollen. Besonders innovativ sind Fächerbrausen. Durch das außergewöhnliche Design wird ein Strahl erzeugt, der seine Kraft behält. Zwei- und Dreikopfbrausen kombinieren ihr markantes Design mit einem wunderbar vollen Brauseregen. Die einzelnen Brausen lassen sich individuell einstellen. So genießt jeder sein ganz persönliches Duscherlebnis.



Reduktion aufs Wesentliche
Ob Zweigriffarmatur, Hebelmischer oder Thermostat - Klarheit steht im optischen Vordergrund. Diesen reduzierenden Einrichtungstrend verstärken harmonische Vorbilder wie etwa die sogenannten Zen-Bäder aus Japan. Klare, schwungvolle Konturen fließen sanft in ebenmäßige, chromblitzende Flächen über, die zum Berühren und Fühlen geradezu einladen. Der Trend geht zu farbigen Armaturen, die den Gesamteindruck des modernen Bades dezent verstärken. Eine harmonische Einheit bilden zum Beispiel weiße Armaturen im Zusammenspiel mit weißer Keramik. Die farbigen Armaturen sind heute haltbarer als früher. Die Komponenten werden mit einem hochwertigen Polyurethan-Pulver beschichtet, ein Kunststoff bzw. Kunstharz mit einer hohen chemischen Widerstandsfähigkeit. Einhandmischer mit seitlicher Steuerung liegen im Trend, weil sie eine wunderbare Wirkung im Bad erzeugen und sich zudem als sehr nützlich erweisen. Durch die seitliche Position des Hebels gewinnt der schwenkbare Auslauf an Höhe und bietet zugleich mehr Freiraum und Flexibilität. Waschtisch-Einhandmischer mit einem hohen Auslauf machen insbesondere an großen Waschtischen eine gute Figur, alles wirkt luftiger und freizügiger. Neben der ansprechenden Optik bieten die Armaturen auch einen praktischen Nutzen, denn viele Menschen waschen sich gerne im Waschbecken die Haare.
Bild: KLUDI
Bild: KLUDI
Bild: KLUDI
Bild: KLUDI