Rezept-Tipp: Osterbrot
Zutaten:

175 ml Milch
80 g Butter
500 g Mehl
1 Würfel Hefe
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Zitrone(n) - Schale, ger.
1 Ei(er)

Für die Glasur:

1 Eiweiß
80-100 g Rosinen (nach Belieben)
1 Eigelb
1 EL Milch
Mandel(n), gehobelt
Hagelzucker

Ofen:

Ober-/Unterhitze: etwa 180°C
Heißluft: etwa 160°C
Zubereitung:

Erwärmen Sie zunächst die Milch und geben Sie anschließend die Butter oder Margarine hinzu.
Geben Sie das Mehl in eine Rührschüssel und formen Sie eine kleine Mulde in der Mitte. Hier fügen Sie die Hefe hinein. Mengen Sie anschließend einen Teelöffel Zucker und die lauwarme Milch-Butter/Margarine-Mischung hinzu. Verrühren Sie die Zutaten gut und lassen Sie den Teig für etwa 15 Minuten bei Zimmertemperatur gehen.
Fügen Sie die restlichen Zutaten hinzu, lassen Sie die Rosinen aber zunächst außen vor. Rühren Sie den Teig erst kurz auf niedrigster Stufe, dann auf höchster Stufe zu einer glatten Masse. Anschließend können Sie die Rosinen hinzugeben. Lassen Sie den Teig noch einmal zugedeckt an einem warmen Ort gehen, bis er sich gut vergrößert hat. Anschließend kneten Sie den Teig nochmals gut durch und schneiden ihn dann in drei gleichgroße Stücke. Diese formen Sie zu drei gleichgroßen Strängen (je nach Wunschgröße 30-40 cm lang). Die Stränge legen Sie auf ein Backblech und flechten sie zu einem Zopf. Lassen Sie den Zopf noch einmal zugedeckt etwas gehen und heizen Sie den Backofen vor. Schlagen Sie das Eigelb und die Milch zu einer Glasur. Streichen Sie mit dieser dann den Zopf an und streuen Sie nach Belieben Mandeln und Hagelzucker drüber.
Backen Sie den Zopf anschließend bei der angegebenen Einstellung für 30 Minuten im unteren Drittel des Ofens.

Viel Spaß beim Genießen!