Kupfer Möbel Küchen | möbelwelten.de

Kupfer: dominant, aber wirkungsvoll. Aktuell ist der Werkstoff Kupfer auf der Liste der trendigsten Materialien für Möbel und Küchen weit vorne.

STECKBRIEF Kupfer
Name: Kupfer. Der Lateinische Name lautet Cuprum und ist abgeleitet von aes cyprium, übersetzt: „Erz von der Insel Zypern“. Hier wurde im Altertum das Kupfer abgebaut.

Wichtigste Kennzeichen/Eigenschaften: Kupfer ist ein chemisches Element (Elementsymbol Cu) und zählt als schwach reaktives Schwermetall zu den sogenannten „Halbedelmetallen“. Es ist relativ leicht, formbar und widerstandsfähig, seine Schmelztemperatur liegt bei 1083 °C.

Einsatzbereiche: Da Kupfer einer der besten Wärme- und Stromleiter ist, findet es vielseitige Verwendung in Leiterbahnen, elektrischen Kabeln und Wärmeleitern. Auch sonst ist Kupfer aus dem menschlichen Alltag nicht wegzudenken: Ob Hausdächer, Armaturen, Münzen, Rohrleitungen, Schmuck, Kessel, Musikinstrumente, Kunstgegenstände, Besteck oder Möbel: Kupfer findet sich (fast) überall.

Vorkommen: Bis zum Jahr 2011 konnten Kupfererze weltweit an rund 2900 Orten nachgewiesen werden. Größte Kupferabbaugebiete sind Chile (Chuquicamata), Peru, die USA, Russland, Sambia (Copperbelt), Kanada und der Mongolei.
Werkstoffkunde 2
Kupfer – veredelt jedes Ambiente
Edelstahl war gestern, heute rangiert Kupfer ganz oben auf der Liste der wichtigsten Wohntrends aus dem Reich der Metalle. Ob mit mattem oder glänzendem Finish: Das sogenannte „Roségold“ zeigt sich als Farb- und Materialtrend vor allem bei Lampen, Wohn-Accessoires und Tapeten. Auch einzelne Möbelhersteller wie KME fertigen Regale oder Tische im ganzheitlichen Kupfer-Look.

Dank seines warmen Farbtons schafft Kupfer auf nahezu natürliche und unangestrengte Weise eine behagliche Wohnatmosphäre.

Doch vor allem bei Wohnaccessoires trumpft Kupfer auf – als Farbe und Material gleichermaßen. Ein Hingucker etwa ist die witzige Pappvase von Snug, die Eclectic-Collection von Tom Dixon inszeniert u. a. Kupfer in Form verschiedener Alltagsgegenstände, darunter als Tee- und Kaffeeservice oder Champagnerkübel. Auch seine Pendelleuchte „Copper“, englisch: Kupfer, bringt mit ihrem metallisch-rötlichen Glanz den Raum in doppelter Hinsicht zum Leuchten: als Lichtquelle und ästhetischer Eyecatcher.
Kupfer Einbauküche Nolte Star | möbelwelten.de

Voll im Trend: Die Front dieser Küche glänzt mit kupfermetallischem Schimmer. Fragen Sie Ihren Fachhändler von GARANT Küchen-Areal. Er berät Sie gerne, damit auch Sie zum Kupfer-Fan werden.

Kupfer Werkstoff | möbelwelten.de

Kupfer ist ein lebender Werkstoff. Mit entsprechender Patina entwickelt sich ein einzigartiger Vintage-Charme.

Auch in der Welt der Tapeten gibt Kupfer den Ton an. „Es ist einer der Haupttrends“, bestätigt Karsten Brandt, Geschäftsführer des Deutschen Tapeten-Instituts. Das scheint ihn selbst zu wunden, denn seiner mit entwaffnender Ehrlichkeit vorgebrachten Meinung nach wirkten „Tapeten in Gold oder Kupfer überladen und schwer“.

Das muss nicht sein: Wie bei allen Exzentrikern sorgen ausgleichende Kräfte für die nötige Ruhe bzw. Balance, kurz: Der Einsatz von Kupfer verlangt nach „Erdung“. Als energetisches Gegengewicht zum gleißenden Metall empfiehlt sich vor allem viel Holz – etwa in Form massiver Möbel und/oder Fußbodenbeläge. So kommen große Kupfer-Dekoschalen auf Naturholztischen besonders effektvoll zur Geltung und verbreiten eine Art mystische Ruhe statt nervöser Schwingungen im Raum.

Auch Bezugsstoffe aus Leder oder Tierfelle gleichen das metallische Element optimal aus. Die Farben Weiß und Schwarz bei Möblierung und Wandgestaltung liefern die ideale, weil gleichzeitig neutrale und stilvolle Kulisse für den Metallic-Star : Sie lassen ihn strahlen, ohne dass seine Präsenz das Ambiente sprengt. Die beste Voraussetzung, auch in der kommenden Saison noch gefragt zu sein.
Entdecken Sie auf moebelwelten.de neben dem Trendwerkstoff Kupfer auch folgende Einrichtungsideen: